Dienstag, 15. Dezember 2009

Leistungstest

Gestern Nachmittag bekam ich ganz überraschend einen Anruf von Michael Buchleitner, der mich kurzfristig für heute Abend zu einem Leistungstest mit Laktatwertermittlung ins Dusika Stadion eingeladen hat. Das ist toll, denn selbst wenn ich bisher ohne Pulsuhr trainiert habe und das eigentlich auch weiterhin eher so halten möchte werden bei der Gelegenheit meine aktuellen Schwellenwerte bestimmt. Damit kann ich dann mein weiteres Training viel besser dosieren. Ich weiß dann, wie schnell ich laufen, radeln oder schwimmen soll, um meine Ausdauer weiter zu verbessern. Das höhere Tempo sollte dann irgendwann von selbst kommen. Theoretisch zumindest.

Ich bin jedenfalls schon gespannt, was dabei herauskommt. Den letzten derartigen Test habe ich vor ungefähr zwei Jahren, im Februar 2008 gemacht. Damals sagte mir Krista Gruss-Brunner vom Institut Aerob zwei Monate vor dem Wien-Marathon eine Zielzeit von 3 Stunden 55 vorher. Ich dachte zwar, dass ich schneller sein würde, aber letztlich bin ich genau mit 3:55:27 ins Ziel gekommen. Das hat mich wirklich überrascht.

Den Wien-Marathon werde ich 2010 ja vielleicht quasi als Vorbereitung für den Triathlon mitnehmen. Der wäre dann eine lange Trainingseinheit unter Rennbedingungen. Und ein zusätzlicher Ansporn, weiter fleißig zu trainieren. Zeitlich würde es jedenfalls ganz gut passen, denn der Marathon findet am 18. April, also eineinhalb Monate vor dem Triathlon statt. Wenn ich dann noch nicht so weit bin, dass ich laufend 42 km durchhalte, dann kann ich das Vorhaben Triathlon auch vergessen.

Ach, und schwimmen war ich heute auch schon. Amalienbad wieder einmal. Noch zwei, drei Wochen, dann sollte ich schwimmtechnisch und ausdauermäßig so weit sein, dass ich beim Training einen Zahn zulegen kann. Also im neuen Jahr dann. Bloß nichts überstürzen...

header1

Peter trainiert für den Ironman

Triathlon- und Trainingsblog

Über mich und dieses Blog

Peter Sempelmann *1968
Journalist, mit Stationen bei trend, profil. und WirtschaftsBlatt Verheiratet, Vater von zwei Kindern.

Dieses Blog wurde im November 2009 gestartet, um das Training für meinen ersten Triathlon, den Austria 70.3 Ironman (1,9 km schwimmen, 90 km radeln und 21 km laufen) im Mai 2010 zu dokumentieren und um nicht zu kneifen. Wie hätte denn ausgesehen. Erst groß bloggen und dann nicht durchhalten?

Ich habe mich durchgebissen, wie auch durch etliche weitere Triathlons und andere sportliche Abenteuer. In der Blog-History ganz zurückblättern oder das nachfolgende Link klicken, dann kann man den Weg vom Durchschnitts-Ei zum Ironman nachlesen.

ZUM ANFANG UND ERSTEN BLOG-EINTRAG HIER KLICKEN

Wenn ich es konnte, dann kann es jeder andere auch. Also rein ins Sportgewand und raus in die Natur!

sempelmann.at
Facebook
Twitter
Flickr

Trainings-Logbücher

Aktuelle Beiträge

Nach fast vier Jahren...
Nach fast vier Jahren habe ich mich entschlossen,...
peter_sempelmann - 13. Sep, 19:34
Oioioioioi
Ich mag das Salzkammergut. Sehr sogar. Im Sommer habe...
peter_sempelmann - 28. Aug, 08:08
Bike-Hochsaison
Ui, der Sommer kann es derzeit aber richtig! In der...
peter_sempelmann - 31. Jul, 11:45
Radmarathons
Den Linzer "Steeltownman" habe ich dann doch ausgelassen....
peter_sempelmann - 16. Jul, 12:53
Heimtrainer
Beachtlich, lesen kann ich dabei nicht! Mir hilft meist...
Henri (Gast) - 12. Jul, 11:34

Suche

 

Status

Online seit 3307 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 13. Sep, 19:34

Profil
Abmelden